CO2 messen und Produktivität steigern

CO2 Produktives Arbeitsklima

Die geistige Leistungsfähigkeit und das menschliche Wohlbefinden sind stark von einem gesunden Innenraumklima abhängig. Gerade in Räumen mit vielen Personen, die konzentriert arbeiten, wird die Luft schnell knapp. Abhängig von der Anzahl, Aufenthaltsdauer und Tätigkeit der Anwesenden werden in Büros oder Klassenzimmern oft CO2-Werte von über 3.000 ppm gemessen. Das wirkt sich negativ auf die Konzentrationsfähigkeit aus, macht müde und kann Kopfschmerzen verursachen.

Lüften ist allerdings nicht nur für die Produktivität von Mitarbeitern und Schülern wichtig. Das deutsche Bundesumweltamt ist überzeugt, dass CO2-Sensoren das Übertragungsrisiko (zB COVID-19 / Corona) in Innenräumen und auch im Büro deutlich senken können. Sie zeigen indirekt, wie viel Ausatemluft (und damit Aerosole, die Viren enthalten!) vorhanden sind und schlagen bei kritischen Werten Alarm – Stichwort CO2-Ampel. So kann gezielt von Mitarbeitern und Schülern belüftet und das Infektionsrisiko nachhaltig gesenkt werden.

Herausforderungen

  • Produktives Arbeitsumfeld schaffen: Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen vermeiden
  • Infektionsrisiko und Unsicherheit (COVID-19!) von Mitarbeitern, Schülern und Studenten senken

Gesamtlösung zur Messung von CO2

Funksensoren erfassen aktuelle Raumklimawerte. Gateways sammeln die Messwerte und übertragen sie via Mobilfunk weiter. Die Daten werden in der LineMetrics Cloud übersichtlich dargestellt.

Dokumentieren

Transparenz schaffen und lückenlos dokumentieren

Die Entwicklung der CO2-Belastung längerfristig analysieren und die Auswirkungen von Maßnahmen zielgerichtet evaluieren.

Warnmeldungen

Warnmeldungen bei kritischen Werten erhalten

Meldungen empfangen, wenn CO2-Werte überschritten werden, um sofort mit entsprechenden Maßnahmen (z.B. Belüftung) reagieren zu können.

wireless

Einfach nachrüsten ohne Kabel und Netzwerk

Pro Gebäude reicht oft ein Funkgateway. Der Datenversand zur Cloud erfolgt per Mobilfunk. Kabel und Netzwerk sind nicht notwendig.

Echtzeitdaten

Echtzeitdaten einfach abrufen und verarbeiten

Daten einfach analysieren oder via API in anderen Systemen nutzen. QR-Codes vereinfachen den direkten Abruf vor Ort mit dem Handy.

Gezielt Konzentration steigern mit CO2 Monitoring

Oft gibt es bei Belüftungsmaßnahmen keine klaren Zuständigkeitsregelungen. Statt vorauszuplanen kann erst reagiert werden, wenn die Mitarbeiter im Büro negative Folgen von schlechter Luft spüren, wie Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, aber auch Kopfschmerzen und Schwindel. Weitere Informationen auf meineraumluft.at

Messen CO2-Sensoren die Konzentration in Echtzeit, können entsprechende Maßnahmen gezielt und zeitnah gesetzt werden. Mit LineMetrics ist es möglich die Notwendigkeit für Maßnahmen und deren Erfolg transparent zu überprüfen.

Infektionsrisiko reduzieren

Aerosole, also kleinste Schwebeteilchen in der Luft, können mit Viren kontaminiert sein. Wenn unterschiedliche Personen in einem Raum zB Büro aufhalten, entsteht dadurch ein Ansteckungsrisiko (z.B. Grippe, COVID-19 / Corona). Stoßlüften schafft Abhilfe und ermöglicht damit ein sichereres Lern- und Arbeitsumfeld. Aber wann und wie oft soll gelüftet werden? Ist ständiges Lüften, gerade in der Heizperiode, sinnvoll? Und praxistauglich? Wie kann man technische Belüftung optimieren?

Das deutsche Bundesumweltamt ist überzeugt, dass CO2-Sensoren das Übertragungsrisiko von zB COVID-19 / Corona in Innenräumen deutlich senken können. Sie zeigen indirekt, wie viel Ausatemluft/Aerosole vorhanden sind und schlagen bei kritischen Werten Alarm. So wird eine zielgerichtete Belüftung von Büros und Klassenzimmern möglich. Mehr dazu in unserem Blogpost Weniger Krankenstände mithilfe von CO2-Sensoren.

CO2-Ampeln im Einsatz

Aufgrund von COVID-19 ist umso wichtiger die CO2-Werte in Gebäuden zu messen und gezielt zu verbessern. Eine Möglichkeit sind von CO2-Sensoren gesteuerte Ampeln. Bei kritischen Raumluft-Werten springen die Ampeln auf „rot“ um und zeigen so die Notwendigkeit zum Lüften zeitnah an.

Allerdings können solche CO2-Ampeln auch problematisch sein. Die für alle Anwesenden deutliche Darstellung von kritischen Werten im Büro, Klassenzimmer oder öffentlichen Gebäuden steigert oft die Unsicherheit als sie zu senken. Deshalb hat LineMetrics ein innovatives Warnsystem entwickelt:

  • Im Raum angebrachten QR-Code scannen
  • E-Mail-Adresse und Zeit der Raumnutzung angeben
  • Für die Dauer der Nutzung Meldungen zu kritischen CO2-Werten und, wenn vom Kunden gewünscht, Handlungsanweisungen wie „Bitte Lüften“ erhalten

CO2 Monitoring schon ab 9€ pro Raum und Monat!

Gesamtpaket inklusive Gateway, Sensoren, Datenübertragung & Co – einfach starten ohne Investitionskosten.

Whitepaper: Krankenstand senken mit optimalem Raumklima

Das Raumklima wirkt sich auf Gesundheit (COVID-19!), Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit aus: Krankenstandstage können nachhaltig reduziert und Mitarbeiter dabei unterstützt werden produktiv zu arbeiten.

Erfahren Sie in unserem kostenlosen Whitepaper (PDF), wie das Raumklima auf den Menschen wirkt und verbessert werden kann sowie welche Grenzwerte relevant sind.

Passende Funksensoren

LoRa CO2 Sensor

LoRa CO2 Eco Sensor

LoRa Luftqualitätssensor (inkl. Display)

LoRa 7-in-1 Raumklima Sensor (inkl. Display)

LoRa CO2 Sensor Outdoor

LoRa CO2 Lite Sensor – comming soon

Ist Ihr Sensor nicht dabei?